06.11.2019

Für gut befunden

Die Kliniken haben die Rezertifizierung für ihr Qualitätsmanagementsystem erhalten. Die drei Prüfer von WiesoCert sahen in beiden Häusern einen Katalog von 34 Stärken verwirklicht.

Der Leiter des Qualitätsmanagements Rudolf Graf (li.), die Qualitätsmanagementbeauftragte Monika Bauer und der Prokurist Marco Fürsich freuen sich über die Urkunde.

 

Zwei Tage lang hatten drei Prüfer von der WiesoCert die Kliniken gründlichst geprüft. 121 Mitarbeiter verschiedener Abteilungen wurden in 27 Befragungsrunden befragt. Nach der Prüfung stand fest: das Qualitätsmanagementsystem der Kliniken kann sich sehen lassen. Was die Prüfer schon zum Abschluss des 2-tägigen Audits andeuteten, bestätigte sich im Auditbericht. Die Zertifizierung wurde erteilt. 34 kleine und große Stärken wurden benannt und 33 Potenziale zur Weiterentwicklung identifiziert. Der kontinuierliche Verbesserungsprozess hat damit bereits wieder einen Antrieb.

Besonders positiv sahen die Prüfer die Vorbereitung weiterer Zertifizierungen: Die Hernienchirurgie hat bereits das Siegel der Deutschen Herniengesellschaft erhalten und will baldmöglichst als Hernienzentrum zertifiziert werden. Hier konnte mit Christian Plesnar im letzten Jahr ein Arzt gewonnen werden, der die spezielle Sonografie bei Hernienbefunden beherrscht und endoskopisch mit modernen Netzverfahren operiert.

Die Alterstraumatologie, die im Dezember 2018 gegründet wurde und in der hochbetagte Menschen mit Knochenbrüchen von Unfallchirurgen und Geriatern interdisziplinär behandelt werden, steht ebenfalls vor der Zertifizierung. Prof. Gregor Voggenreiter, Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie, sowie Albrecht Kühnle, Chefarzt der Akutgeriatrie, haben hier bereits sehr gute Abläufe erarbeitet, die nun der externen Überprüfung anheimgestellt werden sollen.

Ein großes Lob gab es auch für das umfassende Hygienemanagement in den Kliniken. Die beiden Hygienebeauftragten Monika Haid und Karlheinz Reich-Hönning steuern Maßnahmen zur Unterbrechung von Infektketten, beaufsichtigen die sachgerechte Aufbereitung von Medizinprodukten und schulen das Personal im Thema Hygiene. Ihre engagierte Arbeit zahlt sich in der vorbildlich niedrigen Zahl von nosokomialen Infektionen aus. Außerdem wurden sie im letzten Jahr mit der Verleihung des Bronzesiegels der Aktion Saubere Hände belohnt.

Unter den 34 Stärken wurden auch die moderne Medizintechnik, das differenzierte Risikomanagement, das umfangreiche IT-Sicherheitskonzept und zahlreiche Strukturen zur Arbeitserleichterung und Fehlervermeidung.

„Das Qualitätsmanagement als kontinuierlicher Verbesserungsprozess treibt uns zu immer besseren Leistungen an", sagt der Leiter des Qualitätsmanagements Rudolf Graf. „Wir lassen uns als Kliniken den externen Blick auf unsere Interna gern gefallen. Er zeigt oftmals Potenziale, die sich auszahlen", sagt auch Prokurist Marco Fürsich.

Suche

Qualitätsauszeichnungen

 

 

Kliniken im Naturpark Altmühltal
mit den Standorten:

Klinik Eichstätt
Ostenstraße 31
85072 Eichstätt
kna.info@klinikallianz.com
Tel. 08421 / 601-0

Klinik Kösching
Krankenhausstraße 19
85092 Kösching
kna.info@klinikallianz.com
Tel. 08456 / 71-0

Seniorenheim Anlautertal
Am Galgenberg 1
85135 Titting
info@sh-titting.de
Tel. 08423/98594-0